Pfadfinderstunde zum Thema Feuerstellenbau

So nüchtern sich der Titel dieses neuen Blogeintrages auch anhören mag, wir hatten richtig viel Spaß bei unsrer letzten Gruppenstunde. Nachdem einige nicht ganz pünktlich erschienen, was ja schon zur Normalität bei uns gehört, haben wir zuerst etwas ganz praktisches gemacht: Das Jurtendach, dass bei der Franzi zum trocknen aushing (vom HeLa), gefaltet und in unseren Materialbunker gebracht. Danach sind wir (diesmal mit 3 kleinen) in den Schammacher Wald gegangen und Franzi hat uns in Gruppen a 3-4 Leute eingeteilt. Wir sollten in unserer Gruppe bestimmte Arten von Feuerstellen bauen. Das Ergebnis war zwar teilweise komisch anzusehen, aber konnte sich doch sehen lassen. Die einzelnen Feuerstellen könnt ihr auf den Bildern näher begutachten. Nachdem wir alle unsere gestellte Aufgabe erfüllt hatten, haben wir Verband gespielt. Die Fänger hatten ganz schön zu schnaufen, da einige Pfadis sich hinter Bäumen direkt bei dem “Verband” (ein gerüst aus Ästen) versteckt haben. Die Fänger habens erst ganz zum Schluss gemerkt ;)

Nachdem wir uns alle ausgetobt haben hat Adrian noch eine Andacht gehalten und wir aßen Kekse und tranken einen guten Tee dazu. Bei unsrem Teekränzchen lachten wir noch über viele Dinge die (uns) auf dem Herbstlager passiert sind und waren uns einig: Auch nächstes Jahr sind wir wieder alle mit dabei, auf dem Herbstlager, der Stewa & vielleicht auch auf dem OlaF :)

Von Adrian

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s