Einmal Südpol und zurück

Da der Wetterbericht an diesem Samstag (26.1) ein wunderbar winterliches Wetter angesagt hat, haben wir diese Change gleich mal genutzt und eine Pfadistunde im Freien gemacht. So wie es sein soll 🙂

Begonnen haben wir die Pfadistunde trotzdem erstmal in der Gemeinde, wo wir uns bei ein paar Liedern ordentlich warmgesungen haben. Danach hat die Doro mit der wahren Geschichte der ersten Südpolexpedition unser Geländespiel eingeleitet (http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdpol#Erforschung). Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt, Team Amundsen gegen Team Scott. Während des gesamten Geländespiel war natürlich Teamwork gefragt. Ob Schlittenrennen, Schneeballzielwerfen, Schneeburgwettbauen, Wettschneeschmelzen oder die Verletztenbergung, Action, Anstrengung und Teamwork waren gefragt. Hatte anfangs das eine Team die Nase vorne, gab es beim letzten Spiel die entscheidende Wendung. Immer im Team denken liebe Verlierer 😉

Insgesamt eine sehr gelungene Pfadistunde, die uns ordentlich an den Winterspeck gegangen ist 😀

Anschließend sind wir ganz im Sinne des Teamgeistes noch beim Handballturnier einer unserer Gruppenleiterinnen anfeuern gewesen. Sie haben gewonnen, natürlich nur wegen uns 😀

Wiederholungsbedarf! ❤

Von Adrian

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s